• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Putschversuch

DIE NEUE DEUTSCHE GESCHICHTSPOLITIK

  • Von Ernst Reuß
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Autoren dieses Bandes, die sich weitgehend aus der Linksfraktion im Bundestag rekrutieren, wollen »die aktuellen geschichtspolitischen Debatten und Entwicklungen sichtbar machen, um geschichtspolitische Standards zu verteidigen und gleichzeitig Fehleinschätzungen zu benennen«. Anlass für ihre Betrachtungen sind die jüngsten Beschlüsse des Bundestags über Denkmäler und Gedenkstätten. Gerade jetzt, da mit großem Erfolg über die deutschen Opfer des Weltkrieges geschrieben wird und sich das geistige Klima in der Bundesrepublik dementsprechend gewandelt hat, soll diese offensichtlich momentan wieder moderne Sicht der Dinge in »Sichtbare Zeichen« zementiert werden.

Thematisiert wird von den Verfassern das Denkmal für die Vertriebenen, das Freiheits- und Einheitsdenkmal sowie das Kriegerdenkmal der Bundeswehr. Es wird hier die Ansicht vertreten, dass die Bundesrepublik Deutschland aus den Schrecken der Vergangenheit die moralische Rechtfe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 472 Wörter (3451 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.