Klassenkampf jetzt im Comic-Format

Kleine gemalte Geschichte der Arbeiterbewegung

  • Von Bernd Hüttner
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Anfangs der 1980er Jahre kommen im Rowohlt Verlag mehrere Sachcomics auf den Markt. Der Band »Marx für Anfänger« des mexikanischen Zeichners Rius erreicht eine heute unvorstellbare sechsstellige Auflage. Andere Bände heißen »Mao« oder »Lenin für Anfänger«. David Smith und Phil Evans publizieren »Das Kapital für Anfänger«.

Nun hat ein junger Zeichner wieder einen historischen Sachcomic vorgelegt. Ansgar Lorenz zeichnet und erzählt die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und will damit junge Leser mit den Kämpfen der ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 259 Wörter (1761 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.