»Die Kritik bleibt im vollen Umfang erhalten«

Gregor Gysi zur Position der Linken zum EU-Vertrag von Lissabon / »Das Positive daran nutzen«

Lothar Bisky unterschreibt für ein Referendum über »Lissabon«

ND: Sie haben gegenüber der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« betont, Sie wollten ein integriertes Europa. Das klingt so, als gäbe es noch andere Positionen in der LINKEN.
Gysi: Das haben Sie falsch verstanden. Das war eine Auseinandersetzung damit, dass uns in den Medien und von anderen Parteien immer Europafeindlichkeit unterstellt wird. Deshalb lege ich Wert darauf festzustellen, dass die ganze Partei, selbstverständlich auch ich, ein integriertes Europa will. Denn nur ein integriertes Europa kann Krieg zwischen den EU-Staaten ausschließen. Und zweitens sind wir nur als integriertes Europa ökonomisch in der Lage, den aktuellen Herausforderungen zu begegnen.

Eine feste Position der LINKEN war bisher die strikte Ablehnung des Lissabon-Vertrags. Jetzt wollen Sie ihn akzeptieren. Ist das die Macht des Faktischen oder eine politische Wende?
Nein, es gibt keine politische Wende. Unsere Kritik am Lissabonner Vertrag bleibt im volle...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1099 Wörter (7438 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.