Keine Zähler in Unterzahl

Champions League: FC Bayern verliert 1:2 bei Girondins Bordeaux

Es war fünf Minuten vor Zwölf, als Karl-Heinz Rummenigge nach dem schwächsten Start in der Champions League seit sieben Jahren der Kragen platzte. »Ich würde euch dringend empfehlen, eine andere Gangart einzulegen. Das wird nicht der Erfolgsweg des FC Bayern sein«, sagte der Vorstandsboss des Münchner Klubs nach dem 1:2 in Bordeaux beim Bankett zu mitternächtlicher Stunde im noblen Regent Hotel in Richtung seiner Spieler.

Beifall für diese Ansage gab es bei »Seeteufel Bordelaise« und »Rinderfilet Maitre de Chai« nur von den enttäuschten Sponsoren. Nach der Niederlage gegen den französischen Champion ist der in der Bundesliga hinterherhinkende Rekordmeister nun auch in der Champions League als Gruppendritter unter Druck. Die Gesamtbilanz von Trainer Louis van Gaal ist bei Halbzeit der Hinserie noch schlechter als die von seinem später gefeuerten Vorgänger Jürgen Klinsmann vor einem Jahr.

Den verunsicherten Bayern konnte am Mittwochabend...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 640 Wörter (4303 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.