Grüne locken den Citoyen

Parteitag öffnete die Tür für Koalitionen ohne Auflagen weiter

  • Von Uwe Kalbe, Rostock
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Auf einem Parteitag am Wochenende in Rostock haben die Grünen ihren Platz im Fünfparteiensystem der Bundesrepublik unter dem Eindruck der jüngsten Wahlen diskutiert und sind dabei einer Öffnung für neue Koalitionen ein weiteres Stück näher gerückt. Die magische Formel zur eigenen Orientierung heißt »linke Mitte«.

Ein Parteitag im Schatten der Koalitionsgeschehnisse in Berlin – die Frustration der Grünen über die weitgehend unerfüllt gebliebenen Hoffnungen nach den letzten, mit einem erstmals zweistelligen Ergebnis eigentlich erfolgreichen Wahlen waren deutlich. Die Bundesregierung ein Gruselkabinett, der Koalitionsvertrag ein Ekelpaket – die Grünen gaben sich gar keine Mühe, die Form zu wahren. Wie in alten aufrührerischen Zeiten wetterten sie hemmungslos auf die nunmehr Regierenden, ohne dabei zu verbergen, dass sie viel lieber an deren Stelle wären. Jürgen Trittin, der als Fraktionschef im Bundestag gemeinsam mit Renate Künast die Bundesregierung in den kommenden vier Jahren das Fürchten lehren will, beanspruchte für seine Partei hierbei die Meinungsführerschaft in der Opposition, obwohl auch das Wahlziel nicht aufgegangen ist, drittstärkste Kraft hinter CDU und SPD zu werden. Trittin kündigte einen Untersuchungsausschuss zum gepl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.