Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kulturverein baut weiter

Umstrittenes türkisch-deutsches Zentrum in Unterfranken wurde attackiert

Nachdem am Wochenende das noch im Bau befindliche Gebäude eines türkisch-deutschen Kulturvereins bei Aschaffenburg mit roter Flüssigkeit und Tieraugen geschändet worden war, hält der Verein an seinem Vorhaben fest.

Elsenfeld (dpa/ND). Nach einem Anschlag auf ein umstrittenes türkisch-deutsches Begegnungszentrum in Unterfranken, in dem es auch einen Gebetsraum wie in einer Moschee gibt, geht der ansässige Verein in die Offensive. Der Bau des neuen Vereinshauses werde fortgesetzt, »wir werden uns keinesfalls davon abhalten lassen«, kündigte Vereinsvorstand Yavuz Güzel am Montag in Elsenfeld (Landkreis Miltenberg) an. Unterdessen suchte die Polizei weiter nach denjenigen, die in der Nacht zum Samstag das noch im Rohbau befindliche Haus mit Tieraugen und wahrscheinlich Tierblut geschändet hatten.

Die Polizei versuchte zunächst herauszufinden, ob die rote Flüssigkeit am Gebäude wirklich Blut war. Auch konnte bisher nicht geklärt werde, woher die Tieraugen stammen. Polizisten hätten daher am Montag ihre Befragung von Zeugen und Anwohnern fortgesetzt, sagte eine Polizeisprecherin in Würzburg.

Der Türkisch-Deutsche Kulturverein ist seit 1984 in Elsenfeld, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.