Blaue Legende wird 70

Das JazzFest Berlin 09 feiert das wegweisende Label »Blue Note«

  • Von Hansdieter Grünfeld
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Vor 70 Jahren gründeten die deutsch-jüdischen Emigranten Francis Wolff und Alfred Lion in New York das Label »Blue Note Records« – bis heute eine der erfolgreichsten Jazzplatten-Gesellschaften. Diese Tatsache erhebt das Jazzfest Berlin 09 zum musikalischen Jubiläumsschwerpunkt und öffnet sich zudem für vier neue Spiel- und Präsentationsorte.

Unter dem Titel »It must schwing« werden im Jüdischen Museum Bilder von Blue Note-Künstlern von der ersten Stunde bis fast in die Gegenwart gezeigt, die Francis Wolff und Jimmy Katz während ihrer Studioarbeit fotografisch begleiteten. Die Ausstellung »Berlin Boogie Woogie« zeigt bis zum 4. Dezember »Painted Jazz«-Studien des Malers Dietrich Rüger in der Salans LLP Kanzlei. Wer die Dokumentation »Blue Note – a Story of Modern Jazz« noch nicht kennt, kann sie kostenlos im Martin Gropius Bau ansehen. Die Etablierung des vierten neuen Spielorts, den Georg-Neumann-Saal im Jazz-Institut Berli...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 774 Wörter (5397 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.