Europa in weiter Ferne

Handball: Füchse Berlin von Kiel deklassiert

  • Von Ernst Podeswa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Auf nach Europa heißt das von Manager Bob Hanning verkündete Saisonziel. Das bedeutet für die Füchse Berlin in ihrem zweiten Jahr als Handball-Bundesligist mindestens Platz sieben. Doch nach der 23:40 (13:18)-Abfuhr am Dienstagabend gegen den THW Kiel in der heimischen Max-Schmeling-Halle und zehn von 34 Saisonspielen rangieren die Berliner nur auf Platz neun.

Nach der Partie war bei Spielern, Trainer Dagur Sigurdsson und Offiziellen nur von bitterer oder großer Enttäuschung die Rede. Hanning sprach von einer Lehrstunde und »dass heute nicht Welten sondern ein Universum zwischen beiden Mannschaften lagen«.

Dabei hatte Hanning, das Multifunktionszentrum der Füchse als Geschäftsführer, Marketingstratege, Kommunikator und TV-Experte,...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 366 Wörter (2411 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.