Die Macht der Suchmaschine

Google Book Settlement – Was gilt das Urheberrecht im digitalen Zeitalter?

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Im New Yorker Gerichtsstreit um das digitale Urheberrecht ist letzte Woche eine überraschende Wende eingetreten. Die Anwälte des Suchmaschinenriesen Google und die rechtlichen Vertreter von US-amerikanischen Verleger- und Autorenverbänden hatten am Freitag dem Richter Denny Chin ein neues Einigungspapier vorgelegt. Das beschränkt den Geltungsbereich des sogenannten Google Book Settlements auf jene Manuskripte und Titel, die unter das US-Copyright fallen oder in Kanada, Großbritannien und Australien registriert sind. Nach ersten Schätzungen betrifft dies nur ca. 5 Prozent aller deutschen Rechteinhaber.

»Das ist ein Erfolg«, sagt mit hörbarem Stolz der Chef des Stroemfeld Verlags, Klaus Dietrich Wolff. »Man sieht, dass ein Protest auch Wirkung zeitigt. Ohne den Heidelberger Appell hätte es diese Entwicklung mit Sicherheit nicht gegeben. Anfangs wurden wir belächelt. ›Gegen jemanden wie Google kommt man doch nicht an‹, wurde...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1424 Wörter (9925 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.