USOFORAL – Tun wir uns zusammen!

In Senegals umkämpfter Provinz Casamance stemmen sich Frauen gegen die »Kultur der Gewalt«

  • Von Martin Zint, WFD
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.
Die Frauen von USOFORAL setzen sich für eine friedliche Zukunft in der Casamance in Senegal ein.

Seit 1982 wird in der Casamance im Süden Senegals für die Unabhängigkeit dieser Region gekämpft, seit 1990 hat sich die Bewegung MFDC bewaffnet. Seit 2004 besteht ein brüchiger Waffenstillstand, aber der Konflikt droht jederzeit wieder aufzuflammen. Die ständige Gefahr von Guerillaüberfällen oder gewaltsamen Reaktionen des Militärs hat in den Familien und Gemeinden tiefe Wunden hinterlassen. Die Angst auf allen Seiten sitzt tief. Sie verhindert, dass die Menschen beherzt aufeinander zugehen und gemeinsam Lösungen suchen, zu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 256 Wörter (1763 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.