Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Atomlobbyist

Gerald Hennenhöfer wird im Umweltministerium Leiter der Reaktorsicherheit

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat die Aufgabe, die im Koalitionsvertrag festgelegte Laufzeitverlängerung von Atomreaktoren zu organisieren. Vergangene Woche hatte der Umweltminister jedoch in den eigenen Reihen für Missstimmung gesorgt. Röttgens Aussage, wonach Atomenergie auf Dauer nur genutzt werden könne, wenn die Mehrheit der Bevölkerung die Kernenergie akzeptiere, wurde ihm von Unionspolitikern übel genommen.

Unglaubwürdig macht sich Röttgen nun durch eine von ihm getroffene brisante Personalentscheidung. Der Atomlobbyist Gerald Hennenhöfer wird neuer Leiter der Abteilung Reaktorsicherheit im Umweltministe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.