Vorletzter seiner Art

Paul McCartney spielte nach 16 Jahren in Berlin

  • Von Anett Indyka, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

16 Jahre mussten die Beatles-Fans warten – aber gestern stand Paul McCartney wieder einmal in Berlin auf der Bühne. Gleich zu Beginn eroberte der 67-Jährige Brite das Publikum mit dem deutschen Satz: »Es ist gut, wieder in Berlin zu sein«. Vor mehr als 13 000 Zuschauern sang »Sir Paul« am Donnerstagabend in der ausverkauften O2-Arena am Ostbahnhof legendäre Hits wie »Yesterday« und »Let It Be«. Zwar hatte McCartney auch neue Lieder wie für den Film mit Robert De Niro »Everybody's Fine« im Repertoire, aber die Fans machten mit ihrem Applaus schnell deutlich, was sie wirklich hören wollten: Beatles, Beatles, Beatles.

Die ersten Gänsehaut-Schauer gab es bei dem Song »My Love«, mit dem er an seine e...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.