Werbung

Protestaktion in Havanna unterbunden

»Damen in Weiß« aktiv

Mexiko-Stadt (epd/ND). In Kubas Hauptstadt Havanna haben Polizei und Regierungsanhänger am Donnerstag (Ortszeit) Proteste anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte unterbunden. Wie Laura Pollán, Sprecherin der »Damen in Weiß«, mitteilte, verhinderten Gegendemonstranten einen Marsch ihrer Gruppe. Sie besteht aus Angehörigen von politischen Häftlingen. Anhänger der Regierung verhinderten auch eine weitere Aktion, zu der vom Gefängnis aus der Menschenrechtsaktivist Darsi Ferrer aufgerufen hatte. Laut Elizardo Sánchez, Präsident der von der Regierung tolerierten kubanischen Menschenrechtskommission, nahm die Polizei ein Dutzend Demonstranten fest. Laut Sánchez gibt es in Kuba etwa 200 politische Häftlinge.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!