Europas Verkehr soll grün werden

EU-Projekt gestartet

  • Von Kay Wagner, Brüssel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Europa will seine Hauptverkehrsachsen umweltfreundlich gestalten. »Grü-ne Korridore« sollen durch intelligentes Zusammenspiel aller Transportmöglichkeiten unter Einbezug modernster Umwelttechniken entstehen.

Europas Verkehr wird grün. Das ist die Vision, die über der ersten Konferenz zum Thema Grüne Korridore vergangene Woche in Brüssel schwebte. Sogar einen »klimaneutralen Güterverkehr« versprach der Untertitel der Veranstaltung. Eine Utopie?

Noch ist man längst nicht so weit, darauf eine Antwort zu geben. Denn die Konferenz war erst der Startschuss zu einem Projekt, das zunächst auf drei Jahre angelegt ist. Im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU-Kommission wird sich ein Bund von unterschiedlichen Beteiligten um erste Ansätze kümmern. Darunter sind Universitäten, Umweltverbände, Transport- und Industrieunternehmen, 22 Beteiligte insgesamt. Geplante Kosten: 3,5 Millionen Euro.

Ausgangspunkt ist die Feststellung, ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 352 Wörter (2383 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.