Rote und gelbe Plaketten werden in Berlin ungültig

Ab 1. Januar 2010 ist auch in Hannover nur noch mit Grün das Fahren in der Umweltzone gestattet

  • Von Jürgen Calließ
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Eine Ankündigung schon seit geraumer Zeit in Berlin ND-

Seit 2008 gilt in Berlin der gesamte innere S-Bahnring als Umweltzone. Dieser dementsprechend ausgeschilderte Bereich war nur noch mit Fahrzeugen mit roter, gelber oder grüner Umweltplakette befahrbar. Diese Kennzeichnung ist bundesweit auch für die Umweltzonen anderer Großstädte gültig. Nunmehr läuft die Übergangsfrist, die in Berlin für Fahrzeuge mit roter und gelber Plakette noch bis zum Jahresende gilt, aus. Ab 1. Januar 2010 tritt in Berlin und Hannover die zweite Stufe der Umweltzonen-Verschärfung in Kraft. Das bedeutet: Die roten und gelben Plaketten werden ungültig. In der Umweltzone dürfen dann nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette (Euro-4-Norm und besser) fahren.

Bekanntlich gibt es keine Regel ohne Ausnahmen: Sie gibt es auch weiterhin für gewerblich genutzte Fahrzeuge (Pkw und Lkw). Bei privater Pkw-Nutzung kommen in der Regel Einzelausnahmen nur für Menschen mit Behinderung und Berufspendlern in Betracht.

Die Ve...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 422 Wörter (3018 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.