Kurzarbeit bleibt wichtiges Instrument

IG Metall will Anpassung der Tarifverträge zur Beschäftigungssicherung 2010

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Industriegewerkschaft Metall setzt für 2010 in erster Linie auf Beschäftigungssicherung. Im Tarifgebiet Mitte haben die Vertragsparteien in der Metall- und Elektroindustrie den sogenannten TV Besch jetzt um ein Jahr verlängert.

Bei der IG Metall steht das Jahr 2010 angesichts der Wirtschaftskrise im Zeichen der Beschäftigungssicherung. Im Tarifgebiet Mitte, das Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland umfasst, einigten sich Gewerkschaft und Unternehmer darauf, den zum Jahresende auslaufenden Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung um ein Jahr zu verlängern. Die Gespräche um eine Anpassung würden fortgesetzt, hieß es in einer Mitteilung der IG Metall.

»Die Krise ist nicht vorbei«, sagte Verhandlungsführer Armin Schild nach den Gesprächen. Beschäftigung müsse jedoch auch 2010 gesichert werden. Die Anwendung der Kurzarbeit bleibe dabei das Fundament, um krisenbedingte Entlassungen zu verhindern. Der Tarifvertrag Beschäftigungssicherung...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.