Klima macht Englands Wein besser

Erwärmung lässt Champagner-Hersteller über Investitionen auf der Insel nachdenken

  • Von Gabriel Rath, London
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Klimawandel macht es möglich: Schon heute gibt es eine beachtliche Produktion trinkbarer britischer Weine. In den letzten Jahren hat sich der Weinbau in Süd-England vom Hobby zum wachsenden Wirtschaftszweig entwickelt.

Rebstöcke von Denbies Wine Estate

Wofür Großbritannien bisher mit Sicherheit nicht bekannt war, ist Schönwetter. Doch der Klimawandel könnte nun die Bedingungen schaffen, dass »bis zum Jahr 2080 in beinahe ganz England Wein angebaut werden kann«, glaubt Richard Selley, Geologie-Professor am Imperial College London. Besonders britischem Weißwein wird eine große Zukunft vorausgesagt.

Der Weinanbau kam mit den Römern ins heutige Großbritannien, geriet aber spätestens mit der Auflösung der Klöster durch König Heinrich VIII. im 16. Jahrhundert fast völlig in Vergessenheit. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kam es zu einer Wiederbelebung des Weinbaus, vorwiegend in Südengland, wo teilweise dieselben geologischen Gegebenheiten wie in der Champagne herrschen, wenn auch bei deutlich niedrigeren Temperaturen.

In den letzten Jahren ist der britische Weinbau zu einem wachsenden Wirtschaftszweig geworden. Die Anbaufläche nahm allein in den vergangenen fünf Jahren um ü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 431 Wörter (3061 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.