Velten Schäfer, Schwerin 07.01.2010 / Inland

Spaltpilz an der Waterkant

Der eifersüchtige Landeschef Duin bremst die niedersächsische SPD

Immer wieder macht die SPD im Nordwesten mit Skandalen von sich reden, aktuell geht es um die Silberhochzeit des Ex-Bundesministers Karl-Heinz Funke. Im Hintergrund steht der machtbewusste Landeschef Garrelt Duin – nicht zum ersten Mal.

Es gibt Fragen, in denen Garrelt Duin sehr klar ist. »Sektierer« zum Beispiel sind dem Chef der Niedersachsen-SPD und frisch gekürten Sprecher der »Seeheimer« ein Graus. Zuhause sind die Spalter Duin zufolge in der Linkspartei, weswegen er im Frühjahr der einzige Politiker im SPD-Vorstand war, der rot-rote Bündnisse auch auf Landesebene ausschloss. Den LINKEN, analysierte er, gehe es nicht um Politik. Sondern nur darum, »der SPD zu schaden«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: