StreetUniverCity

Geballter Faust

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mephisto tanzt wie der Teufel. Mit geschmeidigen Schritten umgarnt er sein Opfer, lockt und schmeichelt, verspricht den Himmel auf Erden – doch Faust zögert. Gelb-graue Gewitterwolken ballen sich auf der riesigen Leinwand zusammen, davor liefern sich die beiden bekanntesten Figuren der deutschen Theatergeschichte einen Tanz auf Leben und Tod, bei dem die Gesetze der Schwerkraft nicht mehr zu gelten scheinen.

Goethes »Faust I« als sinnlicher Mix aus Hip-Hop, Breakdance und Sprechtheater, Musik und Video: Das kommt dabei heraus, wenn sich Jugendliche der StreetUniverCity Berlin ein Semester lang mit der bedeutendsten deutschen Tragödie beschäftigen. Unter der Leitung von Giò de Sera, Präsident und Mitbegründer der im Ballhaus Naunynstraße in Kreuzberg angesiedelten »Kiez-Universität«, haben die Kursteilnehmer des Fachbereichs Kunst und Medien das Stück um den unzufriedenen Gelehrten Faust, der einen Pakt mit dem Teufel eingeht, auf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.