Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Feuerwerk auf der Großhirnrinde

Christian Hesse über Mathematik als Lebenshilfe

Der Stuttgarter Mathematiker Prof. CHRISTIAN HESSE (49) hat ein neues Buch mit dem Titel »Das kleine Einmaleins des klaren Denkens« vorgelegt. In knapp zwei Dutzend Kapiteln werden dort auf unterhaltsame Art Denkwerkzeuge für ein besseres Leben vorgestellt. ND-Autor DAGOBERT KOHLMEYER sprach mit dem Wissenschaftler.

ND: Es heißt, Mathematik sei Leben. Stimmt das?
Hesse: Nun, Mathematik steckt in vielen Dingen des Alltagslebens. Vom Satelliten-Navigationssystem GPS über das Flugzeug bis zur Brücke, die uns trägt, oder zur Heizung, die uns wärmt. Überall muss eine gute Portion Mathematik drin sein, damit es funktioniert.

Also begreifen Sie Ihre Wissenschaft vor allem als nützlichen Helfer?
Sie bedeutet noch viel mehr. Mathematik ist nicht nur eine Ansammlung von Wissen und Fakten. Sie hat darüber hinaus auch sehr viel mit Leidenschaft zu tun, so wie das Leben. Und auch mit Schönheit.

Man denkt an Brechts berühmten Satz: »Das Denken gehört zu den größten Vergnügungen der menschlichen Rasse.«
Wenn es gelingt, dass viele kleine Gedankensplitter wunderbar ineinander passen, dann ergibt sich ganz nahtlos ein größeres Ganzes. Wenn sie ein schönes Gedankengebäude bilden, ist das jedes Mal wie ein kleines Feuerwerk auf der Großhirnrinde. Etwas, das man auch...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.