»Aufbau Ost« aus westdeutscher Perspektive

Rund 20 Jahre nach der Einheit zieht Karl-Heinz Paqué in seinem neuen Buch eine positive Bilanz

  • Von Ulrich Busch
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das bevorstehende Jubiläum der deutschen Vereinigung bietet Anlass, Bilanz zu ziehen über den Stand der Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West sowie über die Entwicklung der Wirtschaft in den neuen Bundesländern. Letzteres wird mit dem »Aufbau Ost« assoziiert, dem Milliardenprogramm für die Umstrukturierung und den Neuaufbau des ostdeutschen Unternehmenssektors, der Infrastruktur und der Forschung. Dabei überwiegt im Allgemeinen eine kritische Sicht, wonach der »Aufbau Ost« gescheitert sei und Milliarden an Subventionen und Investitionsmittel in den Sand gesetzt worden seien. Karl-Heinz Paqué setzt dieser nach seiner Meinung entschieden zu negativen Sicht eine dezidiert positive Wertung entgegen. Demnach war der »Aufbau Ost« ein großer Erfolg. Und das ohne Wenn und Aber. Und wo dies offensichtlich nicht zutrifft, ist für ihn nicht das Erreichte enttäuschend, sondern war die Aufgabe »extrem schwierig«.

Der FDP-Politiker wend...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 534 Wörter (3881 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.