Werbung

Gewalt gegen Einwanderer verurteilt

Kairo (AFP/ND). Ägypten hat am Dienstag die Angriffe auf Einwanderer in Süditalien verurteilt. Die Ausschreitungen seien nur »eine Facette« der Gewalt gegen Einwanderer und Minderheiten in Italien, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Kairo. Er kritisierte »rassistische Praktiken« und eine »Rhetorik des Hasses«, die sich auch gegen die arabische Minderheit und Muslime richte. Außenminister Ahmed Abul Gheit will das Thema beim Besuch seines Amtskollegen Franco Frattini am Sonnabend ansprechen. Bei Zusammenstößen zwischen Einwanderern und Einheimischen sowie Polizisten waren am Wochenende im kalabrischen Rosarno mehr als 60 Menschen verletzt worden. Über tausend afrikanische Erntehelfer verließen die Stadt aus Angst vor weiterer Gewalt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!