Schwarze Topografie

Joachim Gauck ließ sich zum 70. gratulieren – in der einstigen Kommandantur in Berlin

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Nach eigener Auskunft ist Joachim Gauck ein linker liberaler Konservativer. »Das gibt es eigentlich nicht«, meinte Angela Merkel und fügte hinzu: »Dies deutet darauf hin, dass er in keine Schublade passt.«

Die Bundeskanzlerin hielt eine Laudatio auf den Pfarrer a.D. und Herrn der Akten a.D., der am Sonntag seinen 70. Geburtstag begeht. Man feierte ihn im Bertelsmannhaus Unter den Linden 1 in Berlin, da wo einst die Kommandantur residierte. Die geladene Gesellschaft wurde von der Regierungschefin freundlich begrüßt – bei ihrem Gang durch den Gang der Sitzreihen gab es nach links wie nach rechts ein freundliches Kopfnicken: »Guten Abend, guten Abend, guten Abend ... – Oh!« Frau Merkel war in der zweiten Reihe angelangt, in der Frau Steinbach saß. Nach kurzem Erschrecken wünschte sie auch der Vertriebenenfrontfrau einen guten Abend.

Die Kanzlerin beschwor Einigkeit und Recht und Freiheit. Mit der »Friedlichen Revolution« vor 2...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1512 Wörter (9673 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.