Für die eine Olympia das Ende, für die andere die Premiere

Biathlon: Kati Wilhelm will zum Abschied viertes Gold, Magdalena Neuner peilt ihre erste Olympiamedaille an / Toptest beim Weltcup in Anterselva

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Anterselva in Südtirol war sechste der insgesamt neun Weltcupstationen in diesem Olympiawinter und zugleich der letzte Test vor den Winterspielen, die im Biathlon gleich am zweiten Olympiatag (13. Februar) mit dem 7,5-km-Sprint der Frauen beginnen.

Es war ein verheißungsvoller Test aus deutscher Sicht mit vier Siegen – allerdings in Abwesenheit eines Großteils der Weltspitze und vor allem der Olympiafavoritinnen aus Schweden. Doch die zwei Triumphe von Magdalena Neuner (Wallgau) im 15-km-Einzellauf und im 7,5-km-Sprint, ihr zweiter Platz am Schlusstag in der 10-km-Verfolgung hinter der siegreichen Andrea Henkel (Großbreitenbach), die zuvor die Ränge zwei (7,5-km-Sprint) und drei (10 km) belegt hatte, sowie der zweite Platz von Kati Wilhelm (Zella-Mehlis) über 10 km dürften für viel Selbstvertrauen gesorgt haben. Dieses Trio könnte am ehesten deutsche Olympiaträume erfüllen. Bei den Männern stieg Arnd Peiffer (Claustahl-Zellerfeld...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.