Ein Leben im Zeichen der Sprache

Die Frau mit den 5 Elefanten von Vadim Jendreyko

  • Von Caroline M. Buck
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein guter Text, sagt Swetlana Geier, lässt sich nie ganz ausschöpfen. Bei jedem Lesen wird er neu: Ein guter Text bewegt sich. Wenn man ihn denn zu lesen weiß. Swetlana Geier ist berufen wie sonst kaum jemand, über die Qualität von Texten und die immer neuen Entdeckungen beim aufmerksamen Lesen zu sprechen, denn sie hat ihr Leben lang mit Sprache und Texten gearbeitet. Ihr ist es zu verdanken, wenn Dostojewskis »Schuld und Sühne« neuerdings »Verbrechen und Strafe« betitelt ist. Alle fünf großen Romane Dostojewskis hat sie übersetzt, neben einer ganzen Reihe weiterer Autoren. Nun arbeitet sie sich durch seine kürzeren Werke.

Eine weißhaarige, gebückte alte Dame von lebhafter Intelligenz, ungeheurer Sprachbegabung und sehr viel Lebenserfahrung porträtiert der Deutsch-Schweizer Dokumentarist Vadim Jendreyko, in ihrem Haus in Freiburg und per Zug auf der Reise an die Stätten ihrer Kindheit in der Ukraine, und gibt sich in seinen knappen Off...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 504 Wörter (3199 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.