Probesitzen für Dresden

Bündnis mobilisiert trotz Aufmarschverbot

Probesitzen in Berlin, Plakatieren in vielen Städten. Die Mobilisierung gegen die Dresdner Nazidemo geht trotz des Aufmarschverbotes weiter.

Berlin, Dresden, Erfurt (ND). Das Bündnis »Dresden nazifrei« geht weiterhin davon aus, dass der für den 13. Februar angekündigte Naziaufmarsch stattfinden wird. Eine gestern erlassene Verfügung der Behörden, wonach lediglich eine Kundgebung erlaubt ist, betrachte man als »rechtlich nicht haltbar«, sagte ein Sprecher auf ND-Anfrage. Daher werde am Blockadekonzept des Bündnisses nichts geändert. Auch ein für Samstag 14 Uhr an der Dresdner Synagoge geplantes »Probesitzen« werde durchgeführt.

Sollte die Beschränkung der von der »Jungen Landsmannschaft Ostpreußen« (JLO) angemeldeten Veranstaltung, zu der Tausende Alt- und Neonazis aus ganz Europa erwartet werden, jedoch vor Gericht Bestand haben, verfüge das Bündnis über »einen Plan B und einen Plan C«, sagte der Sprecher.

Auch der sächsische LINKE-Landeschef Rico Gebhardt betonte, unabhängig davon, ob eine recht...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 395 Wörter (2820 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.