Langlauflernen im Crashkurs

ND-Reporter im Skating-Kurs auf der Ramsau in Österreich

Dehnen wie ein Weltmeister – Alois Stadlober (vorne links), holte in diesem Stadion Staffelgold und zeigt nun, worauf es bei der Erwärmung ankommt.

Eine der gesündesten Sportarten überhaupt soll er sein, der Skilanglauf, und dank der Skating-Technik und schicker Hightechklamotten das Zeug zum Trendsport haben. Doch kann man Skilanglaufen in sechs Stunden erlernen, wie es die Steiermärker PR-Leute behaupten, die noch mehr Gäste ins Langlauf-Mekka nach Ramsau am Dachstein locken wollen? Und vor allem: Macht's Spaß? ND-Reporter JIRKA GRAHL hat's ausprobiert.

Tag 1

Beim Ankommen in der Steiermark gibt's erstmal eine Enttäuschung zu verdauen: Aus dem tief verschneiten Berlin nach Salzburg eingeflogen, werden die Schneefelder in den Tälern immer spärlicher, umso näher der Zug aus Salzburg der Ramsau kommt. Erst die Autofahrt vom Bahnhof Schladming auf das Hochplateau Ramsau beruhigt den Langlaufnovizen: Bunte Punkte links und rechts im Weiß, Skilangläufer wohin das Auge blickt. Heinz Prugger, der Tourismuschef der Gemeinde Ramsau am Dachstein, schüttelt bei der Begrüßung den Kopf. Fast ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1007 Wörter (6545 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.