Thüringer Lobbykraten

Erfurt (dpa/ND). Nach der Ankündigung des Wechsels von Ex-Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) in die Wirtschaft möchte der Bauernverband Medien zufolge den ehemaligen Staatssekretär aus dem Landwirtschaftsministerium Stefan Baldus als neuen Geschäftsführer gewinnen. »Damit verkommt das grüne Herz zum schwarzen Musterland für Lobbykratie«, kritisierte der LINKE-Oppositionsführer im Thüringer Landtag, Bodo Ramelow, in einer Mitteilung. Er forderte erneut eine Karenzzeit für Politiker, die in die Wirtschaft wechseln. Am Freitag hatte der kanadisch-österreichische Automobilzulieferer Magna bekanntgegeben, dass Althaus ab Februar als Top-Manager bei dem Unternehmen einsteigen soll. Althaus wurden beim gescheiterten Übernahmepoker um Opel gute Kontakte zur Magna-Spitze nachgesagt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung