Schneeballschlacht der Politiker

Eis hacken als Beispiel und ein doppelter Winter für die BSR / 4000 Bußgeldbescheide unterwegs

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Winterdienst unterwegs am Ufer der Spree am Bahnhof Friedrichstraße

»Wir machen den Weg frei!«, rief gestern die LINKE in Treptow-Köpenick bürgernah. Ihr Oberschöneweider Ortsverband rief zum Treffpunkt Wilhelminenhofstraße 81-83, um an diesem Sonnabend ab 12 Uhr Eis zu hacken. Gedacht ist die Aktion als gutes Beispiel für säumige Wohnungsbaugesellschaften und private Eigentümer.

Es geht aber ebenso um ein politisches Ausrufezeichen. Die Genossen wollen nämlich darauf dringen, dass das Ordnungsamt pflichtvergessene Hauseigentümer richtig zur Kasse bittet. Anscheinend wurde der Wunsch wenigstens teilweise schon erhört. Denn rund 4000 Bußgeldbescheide seien unterwegs, wusste die dpa nach einer Umfrage in zehn Bezirken zu berichten.

Vornehmlich für Häuschen ist die Wall AG zuständig, allerdings nur für den Innenraum der Wartehallen und das unmittelbare Umfeld ihrer City-T...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.