Irina Wolkowa, Moskau 18.02.2010 / Ausland

Wahl zwischen Pest und Cholera

Russland laviert bei der Lieferung von Luftabwehrsystemen an Iran

Es waren erneut technische Schwierigkeiten, die Moskau am Mittwoch für die Nichterfüllung eines Abkommens mit Iran zur Lieferung von Luftabwehrsystemen des Typs S-300 an Teheran geltend machte.

Die Schwierigkeiten, so jedenfalls zitierte Interfax den Direktor der Nationalen Behörde für militärisch-technische Zusammenarbeit, Alexander Fomin, würden jedoch in Bälde gelöst. Zu Details und möglichen Fristen wollte er sich allerdings nicht äußern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: