Umstrittener Frankfurter Imam tritt zurück

Sabahattin Türkyilmaz reagierte auf einen TV-Bericht, der ihn während Al-Kuds-Demonstrationen zeigt

Frankfurt am Main (epd/ND). Der wegen israelfeindlicher Äußerungen in die Kritik geratene Frankfurter Imam ist zurückgetreten. Mit sofortiger Wirkung gebe er alle Ämter auf, so Sabahattin Türkyilmaz auf seiner Internet-Seite.

Er wolle mit diesem Schritt möglichen Schaden für die Hazrat-Fatima-Gemeinde sowie den Baufortschritt für die im Stadtteil Hausen geplante Moschee abwenden, erklärte Türkyilmaz. Zugleich betonte der aus der Türkei stammende schiitische Geistliche, dass ihm die Gemeinde ihr »vollstes Vertrauen« ausgesprochen habe. In seiner mehrseitigen Erklärung vom Sonntag sprach Türkyilmaz von einer »hasserfüllten Schmutzkampagne« gegen seine Person. Die...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 297 Wörter (2198 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.