»Ihr LINKEN seid der letzte Dreck«

Unschöne Szenen im Neuenhagener Bürgermeisterwahlkampf

Neuenhagen (ND). In der Gemeinde Neuenhagen (Märkisch-Oderland) schien die Welt bis vor kurzem noch in Ordnung zu sein. In der Gemeindevertretung werden die Beschlüsse meist einvernehmlich gefasst, politische Schlammschlachten sind hier ein Fremdwort. Doch seit die LINKEN, die bei den Kommunalwahlen 2008 stärkste Partei wurden, eine eigene Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin in der 17 000 Einwohner zählenden Gemeinde im Berliner Umland aufgestellt haben, ist diese Idylle vorbei.

»Die persönlichen Angriffe auf unsere Kandidatin Elke Richter und ihre Unterstützer machen inzwischen nicht mehr vor Beleidigungen, ja selbst der Androhung von Gewalt halt«, sagt Marian Krüger, Mitglied im Ortsvorstand der LINKEN. Es sei ein Unding, dass der jetzige Bürgermeister Jürgen Henze (parteilos) dem Treiben seiner politischen Unterstützer aus CDU und SPD tatenlos zusieht.

Die Ortsverbände von CDU und SPD werben bei den Bürgern dafür, Henze die Sti...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 509 Wörter (3486 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.