Raubfischerei vor Westsahara

Gutachten hält Vorgehen der EU-Kommission für völkerrechtswidrig

  • Von Axel Goldau
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der EU-Fischfang in den Gewässern vor der besetzten Westsahara ist illegal. Dies geht aus einem bisher vertraulich gehaltenen Rechtsgutachten hervor, das bereits im Juli 2009 dem Europäischen Parlament übermittelt wurde.

Erst im Zusammenhang mit der Debatte über das »Fischereipartnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Königreich Marokko« im Fischerei-Ausschuss des EU-Parlaments in dieser Woche kam diese Rechtsauffassung des Juristischen Dienstes des Parlaments an die Öffentlichkeit. Darin wird festgestellt, dass die EU-Kommission gegen internationales Recht verstößt, wenn sie den Fischfang in den Meeresgewässern der von Marokko besetzten Westsahara durch europäische Fangschiffe nicht untersagt.

Die Kommission hatte sich bisher geweigert, dies zur Kenntnis zu nehmen. Darüber hinaus wurde stets behauptet, der EU-Fischfang vor der besetzten Westsahara komme den Mensche...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 287 Wörter (2212 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.