Streit fürs Erste geschlichtet

Mehr Geld für öffentlichen Dienst / Ab Samstag neue Tarifverhandlungen

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Schlichtungskommission im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen hat gesprochen. 1,2 Prozent mehr Geld ab sofort, dazu Übernahme für Azubis und die Altersteilzeit. Ab Samstag wird wieder verhandelt.

Die Schlichtung im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen blieb bis zum letzten Moment spannend. Kurz vor 16 Uhr am Donnerstag endete der Krimi. Die Agenturen meldeten aus dem Städtchen Velen im Münsterland eine »einvernehmliche Einigung« zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften: Für die rund zwei Millionen Angestellten bei Bund und Kommunen soll es ab sofort und rückwirkend zum 1. Januar 1,2 Prozent mehr Geld geben.

Beide Seiten äußerten sich zufrieden. In einer gemeinsamen Presseerklärung bezeichneten die dbb tarifunion im Beamtenbund, ver.di, die Erziehungsgewerkschaft GEW sowie die Gewerkschaft der Polizei das Ergebnis der Schlichtung als »starkes Signal«, das den Weg freimache für einen Abschluss. Darüber hinaus werde man das Ergebnis bis nach den neuen Tarifverhandlungen aber nicht kommentieren, hieß es auf ND-Anfrage. Der Verband der Kommunalen Arbeitgeber zeigte sich optimistisch, dass die am Wochenende wieder beginnenden Ve...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 506 Wörter (3665 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.