Werbung

Unten links

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

In der heute vor 20 Jahren gewählten letzten Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik saßen 400 Abgeordnete, davon 318 männlich. Von diesen wiederum waren ausweislich der überlieferten Fotogalerie 129 Bartträger – also gut 40 Prozent aller männlichen Abgeordneten und knapp ein Drittel des gesamten Parlaments. Abgesehen vom komplett bartlosen Demokratischen Frauenbund hatte die PDS mit 6 von 66 Fraktionären die kleinste Bartquote (9 Prozent), weit übertroffen von der Bauernpartei (22 Prozent), den Freidemokraten (30 Prozent), der CDU (34 Prozent), den Grünen (37,5 Prozent), der SPD (40 Prozent), der DSU (44 Prozent) sowie Bündnis 90 und dem Demokratischen Aufbruch (je 50 Prozent). Die Vereinigte Linke war konkurrenzlos: wie der Frauenbund hatte sie nur ein Mandat in der Volkskammer, jedoch zu hundert Prozent barttragend. Nie wieder danach hatte eine demokratische Parlamentswahl in Deutschland ein so haariges Ergebnis. jrs

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!