Verpasste Chancen

JahrBuch zur Geschichte der Arbeiterbewegung

  • Von Andreas Diers
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die erste Ausgabe des Jahrganges 2010 des »JahrBuches für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung« bietet wieder einmal eine Vielzahl an äußerst interessanten Beiträgen, Dokumentationen und Rezensionen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Aufsatz von Christa Luft, Wirtschaftsministerin in der Regierung von Hans Modrow 1989/90, finden. Sie zeigt auf, wie der hoffnungsvolle Aufbruch im Herbst 1989 für eine erneuerte DDR trotz möglicher und sinnvoller Alternativen versandete und es zu einer Übernahme des System der Bundesrepublik kam, die in der (Wieder-)Herstellung des Kapitalismus in Ostdeutschland mündete. In ihrem aus persönlichen Erfahrungen gespeisten Bericht wird auch die Arroganz zahlreicher Vertreter, vor allem der politischen Elite Westdeutschlands deutlich; trotz häufig falscher Analysen und Strategien im Vereinigungsprozess hätten sie einer Mentalität von Siegern gefrönt.

Eine Quelle linkssozialistischer Theorie stellt H...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (3267 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.