Anschlag auf SPD-Büro

(dpa). Zwei Scheiben eines SPD-Büros in der Rathausstraße in Berlin-Lichtenberg sind am Dienstag eingeworfen und zerstört worden. Auf einer Internseite habe es ein Bekennerschreiben aus der linksextremistischen Szene gegeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Mitglieder einer antiautoritären Bewegung führten dabei als Begründung für die Tat »die anhaltende Repression in Berlin« an. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung