Werbung

Freiheit ist Pflicht

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: 1 Min.

Die unwürdige Residenzpflicht für Asylbewerber gehört abgeschafft. Flüchtlinge sollten reisen dürfen, wohin sie wollen, ohne vorher bei der Ausländerbehörde um eine Erlaubnis betteln zu müssen. Die Bewegungsfreiheit einzuführen, wäre Pflicht und Schuldigkeit der Regierenden. Die rot-rote Koalition in Brandenburg hat Hilfe zugesagt und handelt. Die Flüchtlinge sollen zumindest nicht mehr an die Grenzen der Landkreise gebunden sein, sondern sich im gesamten Bundesland frei bewegen dürfen. Eine entsprechende Rechtsverordnung liegt im Entwurf vor. Noch vor Juli soll sie in Kraft treten, hat das Potsdamer Innenministerium jetzt versprochen. Die Ausländerbehörden sollen überdies per Erlass dazu angehalten werden, Berlin-Besuche großzügig zu genehmigen. Dabei handelt es sich um eine dringende Regelung, führen doch alle wichtigen Zugverbindungen durch die mitten in Brandenburg gelegene Bundeshauptstadt.

Das reicht natürlich nicht aus. Viel mehr aber kann Brandenburg allein aus eigener Kraft offenbar nicht tun. Ob Bemühungen um weitergehende Erleichterungen im Bundesrat und in der Innenministerkonferenz tatsächlich so große Erfolgsaussichten haben, wie behauptet wird, bleibt abzuwarten. SPD und LINKE sind jedenfalls auf dem besten Wege, ihren Koalitionsvertrag zu erfüllen. Nicht mehr und nicht weniger haben sie darin den Asylbewerbern und Flüchtlingsräten versprochen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!