Schwierige Zeiten für den FC Internazionale

In Italiens Serie A winkt nur die Vizemeisterschaft, in der Champions League steht heute der FC Barcelona im Weg

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der feine Plan ist Makulatur. Einen Carl Lewis würdigen Satz legte José Mourinho am Freitagabend am Spielfeldrand hin, als Samuel Eto'o den 2:0-Siegtreffer gegen Juventus Turin erzielte und Inter Mailand damit provisorisch an die Tabellenspitze der italienischen Serie A brachte. Der ungewohnte Gefühlsausbruch vom Trainer des FC Internazionale machte deutlich, wie sehr der Portugiese darauf hoffte, als nationaler Spitzenreiter in das Halbfinale der Champions League zu gehen. Er wollte den Rücken frei haben für das Spiel der Spiele am heutigen Dienstagabend, wenn der FC Barcelona zu Gast im Giuseppe-Meazza-Stadion ist.

Doch der AS Rom machte Mourinho und Inter einen Strich durch die Rechnung. Im heiß umkämpften römischen Derby drehten Toni, Totti & Co. am Sonntag einen 0:1-Rückstand gegen den Stadtrivalen Lazio Rom noch in einen 2:1-Sieg und setzten sich dank ihrer starken Rückrunde wieder an die Tabellenspitze.

Für Inter Mailand, de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 516 Wörter (3425 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.