Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Marx soll bei Mixa-Skandal vermitteln

Diözesanrat fordert personelle Konsequenzen im Augsburger Bistum

Augsburg (dpa/ND). Der Augsburger Diözesanrat hat den Vorsitzenden der bayerischen Bischofskonferenz, den Münchner Erzbischof Reinhard Marx, zur Vermittlung im Konflikt um den Augsburger Bischof Walter Mixa aufgefordert. Marx habe eine gewisse Fürsorgepflicht. Mit großer Sorge sei festzustellen, dass die Kirchenaustritte im Zusammenhang mit den Misshandlungsvorwürfen gegen Mixa und finanziellen Unregelmäßigkeiten seitens des Bischofs dr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.