Normalknast für früheren Juntachef

Der ehemalige argentinische Militärdiktator Bignone wurde zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt

Von Jürgen Vogt, Buenos Aires

Die argentinische Justiz zieht die obersten Machthaber der Militärdiktatur von 1976 bis 1983 zur Rechenschaft. Am Dienstag (Ortszeit) wurde mit Reynaldo Benito Bignone erstmals ein früherer Juntachef wegen Menschenrechtsverbrechen zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: