Antifa-Bündnis bekennt sich zu Farbanschlägen

(ND). »Rosa Antifa Berlin« gab am Montagmorgen per Pressemitteilung bekannt, in der Nacht zuvor zwei Nazitreffpunkte im Bezirk Treptow-Köpenick mit Farbe attackiert zu haben. Getroffen habe es den größten Nazitreff Berlins, die NPD-Zentrale im Stadtteil Köpenick und die Nazikneipe »Destille« in Treptow. »Beide Objekte wurden von uns farblich deutlich als Nazitreffpunkte markiert.«

In der Destille finden laut Bündnis Treffen von Neonazigruppierungen wie den Reichsbürgern, der Deutschland-Bewegung, des mittlerweile aufgelösten Märkischen Heimatschutz Berlin und und anderer Vereinigungen statt. Seitdem die NPD ihre Zentrale von Stuttgart nach Berlin-Köpenick verlegte, sei das Gebäude wichtigste Struktur im Berliner Raum, so das Bündnis.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung