Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gallert spielt auf Sieg

Die LINKE will im März 2011 in Sachsen-Anhalt stärkste Kraft werden

  • Von Hendrik Lasch, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Wulf Gallert ND-

Angeführt von Fraktionschef Wulf Gallert und mit einem »glaubwürdigen« Programm will die LINKE bei der Landtagswahl im März 2011 in Sachsen-Anhalt stärkste Partei werden und die CDU aus der Regierung drängen.

Einstimmige Entscheidungen sind in der LINKEN nicht alltäglich, in diesem Fall aber auch nicht wirklich überraschend: Ohne Gegenstimme hat der Landesvorstand der Partei in Sachsen-Anhalt Wulf Gallert als Spitzenkandidat für die Wahl am 20. März vorgeschlagen. Der 46-jährige Fraktionschef soll am 12. Juni auf einem Parteitag offiziell nominiert werden. Gallert zeichneten »konzeptionelle Stärke und Durchsetzungsfähigkeit« aus, lobt Parteichef Matthias Höhn und fügte hinzu: »Er ist der Beste, den wir für diese Funktion haben.«

Gallert wird wie schon 2006 nicht nur schlicht als Frontmann ins Rennen geschickt, sondern erhebt Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten. Ziel sei, die Regierung zu führen, sagt Höhn. Mehr noch: Die LINKE w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.