Venezuelas PSUV rüstet sich zur Wahl

Parteibasis bestimmt Parlamentskandidaten

  • Von Tobias Lambert
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Vereinte Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) lässt ihre Basis am kommenden Sonntag ihre Direktkandidaten für das Parlament bestimmen. Der außerordentliche Kongress wurde dafür rechtzeitig abgeschlossen.

Fünf Monate lang hatten 772 Delegierte diskutiert. Vor Wochenfrist ging der außerordentliche Kongress der Vereinten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) mit der Verabschiedung von Parteistatut und programmatischen Prinzipien zu Ende. Die Regierungspartei bezeichnet sich als »antikapitalistisch und antiimperialistisch«. Staats- und Parteipräsident Hugo Chávez rief zu »massiver Beteiligung« bei den nun anstehenden internen Vorwahlen auf.

Am kommenden Sonntag will die PSUV in den 87 Wahlkreisen Venezuelas ihre 110 Direktkandidaten für das Parlament durch die Basis bestimmen lassen. 3527 Bewerber stehen zur Wahl. Stimmberechtigt sind fast sieben Millionen eingeschriebene PSUV-Mitglieder. Als Ziel für die Parlamentswahlen, die am 26. September stattfinden sollen, hat Chávez eine Zweidrittelmehrheit ausgegeben.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.