Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Streifzug durch Uruguay

Sammelband wirft vielfältigen Blick auf ein teils »anachronistisches« Land

  • Von Tobias Lambert
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das kleine Uruguay ganz groß: Der Band »Uruguay. Ein Land in Bewegung« besticht durch Themenvielfalt.

Uruguay weckt häufig Assoziationen, die an vergangene Zeiten erinnern. Sei es die Austragung der ersten Fußball-Weltmeisterschaft 1930 und der zweifache Triumph bei dem Turnier (1930 und 1950), der einstige Wohlstand in der »Schweiz Lateinamerikas« oder die Faszination, die ab den 60er Jahren von der Stadtguerilla der MLN-Tupamaros ausging. Dem Land hafte »in manchem etwas ›Anachronistisches‹ an«, stellen die HerausgeberInnen des Sammelbandes »Uruguay. Ein Land in Bewegung« fest. Dass es aber auch heute noch lohnenswert ist, sich mit dem vergleichsweise kleinen Staat am östlichen Ufer des Río de la Plata zu beschäftigen, zeigen die darauf folgenden etwa 260 Seiten.

Angefangen von Geschichte und Geografie, über Politik und Wirtschaft bis hin zu kulturellen Themen besticht diese »Landeskunde von unten« durch eine enorme thematische Bandbreite. Neben Persönlichkeiten wie dem Unabhängigkeitshelden José Gervasio Artigas oder b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.