Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neue Fusion: »Airline one« entsteht

Ausweg aus der Krise: United und Continental beschließen »Zusammenschluss unter Gleichen«

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die beiden US-amerikanischen Fluggesellschaften United Airlines und Continental Airlines schließen sich zusammen. Damit entsteht die größte Fluglinie der Welt. Durch den Zusammenschluss sollen pro Jahr bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar (900 Millionen Euro) eingespart werden.

Aus Konkurrenten wird ein neuer Konzern geschmiedet. Fotos: dpa

Gerüchte über einen Zusammenschluss gab es schon seit Monaten, seit Montag haben die beiden Unternehmen ihre krisenbedingte Entscheidung öffentlich gemacht. Die neue Gesellschaft soll nur noch »United« heißen und ihren Sitz am international bedeutsamen Luftdrehkreuz in Chicago haben. Continental-Chef Jeffery Smisek wird die Tagesgeschäfte leiten, während sein bisheriger United-Amtskollege Glenn Tilton die Rolle des Chairman übernimmt. Die Fusion muss aber noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Sie soll aber bis zum vierten Quartal des Jahres abgeschlossen sein.

Der jährliche Umsatz der neuen Airline wird auf rund 29 Milliarden US-Dollar geschätzt. Zusammen würde der Konzern – zunächst – rund 90 000 Mitarbeiter beschäftigen und eine Flott...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.