Die Biesdorfer werden ungeduldig

Der Verkehrslärm ist eine ständige Belastung für das Wohngebiet

  • Von Klaus Teßmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Biesdorfer haben die Nase voll von den ewigen politischen Debatten über eine Entlastungsstraße. Sie wollen endlich eine Entscheidung über die Ost-Tangente (TVO). So machten viele Anwohner an der Köpenicker Straße ihrem Ärger bei der Einwohnerversammlung am Montag Luft. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) hatte die Biesdorfer zu einer Diskussionsrunde mit dem SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden im Abgeordnetenhaus, Michael Müller, eingeladen.

Täglich rollen etwa 23 000 Fahrzeuge von Nord nach Süd auf der Köpenicker Straße. Das ist für diese Straße eindeutig zu viel. Die Zahl wird sich verdoppeln, wenn der Flughafen fertig ist. Der VDGN fordert mehr Lebensqualität für die Bewohner im größten Berliner Siedlungsgebiet. Der Präsident des VDGN, Peter Ohm, verwies darauf, dass der Durchgangsverkehr aus dem Siedlungsgebiet herausgezogen werden soll und die Gewerbegebiete im Norden von Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf mit Adl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 512 Wörter (3296 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.