Grundrechte sind religiös fundiert – auch unsere

Mathias Rohe über islamisches Recht in seiner Entstehung, Entwicklung und gegenwärtigen Ausformung

ND: Herr Professor Rohe, mit Ihrem Buch »Das islamische Recht. Geschichte und Gegenwart« liegt die erste umfassende Darstellung des islamischen Rechts seit Jahrzehnten in deutscher Sprache vor. Wie erklären Sie diese lange Verzögerung bei der Erarbeitung eines neuen Standardwerkes?
Rohe: Es handelt sich um eine Herkulesaufgabe. Ich habe annähernd zwölf Jahre an dem Buch gearbeitet. Die Materie ist schwierig und schon aus sprachlichen Gründen nicht leicht zugänglich. Und man braucht juristische Kenntnisse, weil sich manche Texte nur aus einem Kulturgrenzen übergreifenden juristischen Denken erschließen. Das islamische Recht ist eine Materie, die sich über annähernd 1400 Jahre erstreckt und einen Kulturraum von Westafrika bis Indonesien umspannt. Man kann im Grunde gar nicht den Anspruch erheben, alles umfassend abzudecken.

»Auch islamisches Recht ist Recht«, schreiben Sie ...
Damit meine ich nicht, dass alle seine Inhalte als zutreffend...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1440 Wörter (10285 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.