Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Koch mal zwei

Volker Bouffier / Der Innenminister soll hessischer Ministerpräsident werden

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Roland Kochs Nachfolger als Kellner, Kronprinz oder Konkursverwalter – Volker Bouffier, der nach dem Willen der hessischen CDU-Spitze in drei Monaten neuer hessischer Ministerpräsident werden soll, begleiten in diesen Tagen wenig schmeichelhafte Attribute. Am höflichsten und sachlichsten ist dabei noch der Hinweis, dass der 58-jährige designierte Nachfolger des scheidenden 52-jährigen Ministerpräsidenten weder für eine Verjüngung noch für eine Erneuerung der Hessen-CDU steht.

Wie sollte er auch? Schließlich ist der Rechtsanwalt und Notar Volker Bouffier Repräsentant und Stratege des Systems Koch. Seit Kochs Wahl zum Regierungschef 1999 ist Bouffier hessische...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.