Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Imagesorgen in der Touristikbranche

Schweriner Minister sieht Nachwuchsprobleme beim Gastgewerbe und plädiert für Mindestlohn im Land

Schwerin (dpa/ND). Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Jürgen Seidel (CDU) plädiert für eine Lohnuntergrenze in der Tourismusbranche des Landes. Derzeit werde geprüft, ob dazu der Tarifvertrag für allgemeinverbindlich erklärt werden könne, sagte Seidel bei einer Talkrunde des NDR am Mittwochabend im Schweriner Landesfunkhaus.

Arbeitet mindestens die Hälfte der Beschäftigten einer Branche in tarifgebundenen Unternehmen, können die Tarifparteien die Allgemeinverbindlichkeit beantragen. Wird diese erklärt, gelten die niedrigsten Tariflöhne als Lohnunterg...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.